· 

Warum die YPSI Hautfaltenmessung jeder Körperfettwaage überlegen ist

"A goal without a plan is just a wish."

 

Das Personaltraining ist mehr als unser Beruf. Es ist unsere Berufung, unsere Leidenschaft und unser Handwerk. Und zu jedem Handwerk gehören Utensilien, die dafür sorgen, dass Ergebnisse produziert werden können. Mit der YPSI Hautfaltenmessung haben wir Tool, mit dem wir den Status Quo ermitteln können, um davon ausgehend Ziele aufzustellen, die über entsprechende Meilensteine, meist im 4 Wochen Rhythmus erreicht werden. Ohne die Festlegung von Zielen und Meilensteinen handelt es sich nicht um Training, sondern um Üben. 

 

 

Sportliches Training ist ein planmäßig gesteuerter Prozess, bei dem mit inhaltlichen, methodischen und organisatorischen Maßnahmen, entsprechend einer Zielvorstellung, Zustandsänderungen der komplexen sportmotorischen Leistung, Handlungsfähigkeit und des Verhaltens entwickelt werden sollen." - D. Martin: Grundlagen der Trainingslehre.

 

Berücksichtigt man diese Definition in der Arbeit des Personatrainers, muss mit Messinstrumenten gearbeitet werden, um Fortschritte aber auch Rückschläge dokumentieren zu können und entsprechend zu analysieren. Anders als in konventionellen Fitnessstudios, in denen mit einer Körperfettwaage, der sogenannten BIA (Bioimpendazanalyse) gearbeitet wird, verwenden wir die YPSI Hautfaltenmessmethode mit dem Harpenden Caliper und der YPSI Software. 

 

Trotz technischer Errungenschaften der letzten Jahrzehnte im Bereich der BIA, steht die Kalipermetrie noch immer für höchste Messgenauigkeit und einfachste Durchführung. Zur Durchführung reicht ein geeichter Kaliper und die geübte Hand der durchführenden Person. 

 

Die Vorteile der Kalipermetrie liegen auf der Hand: 

 

  • Der Messfehler liegt bei nur 3% (bei geübten Durchführenden noch niedriger)
  • Die Messung ist leicht und präzise zu handhaben
  • Die Messung ist nicht an einen bestimmten Ort gebunden
  • Berechnung anhand doppelter Hautfalten und standardisierter Messvorschriften 
  • 13 Falten gewährleisten eine höhere Genauigkeit gegenüber der 1,- 2,- 5,- oder 6 Faltenmethode
  • Erfassung der Unterhautfettgewebes relativ unabhängig von Körperposition, Wasserhaushalt und Uhrzeit

 

Auf der anderen Seite die Nachteile einer Bioimpendanzanalyse

 

  • Fehlende, im System benutzte Referenzverfahren
  • Unzureichend bekannter wissenschaftlicher und methodischer Hintergrund
  • Teilweise bis zu 7% Differenz zu Kalipermessungen
  • Ergebnisse variieren vor und nach Belastung erheblich
  • Größere Streuung der Werte als in der Kalipermetrie

 

Des weiteren gibt es viele äußere und innere Einflußfaktoren

  • Flüssigkeitshaushalt
  • Schweißfüße- oder Hände
  • Unterschiedliche Temperatur der Füße oder Hände
  • Keine einheitliche Position der Elektroden

 

Es kann schon mal vorkommen, dass Ergebnisse eines einzelnen Individuums innerhalb von 10 Stunden bis zu 8% von einander abweichen. Des Weiteren ist eine Standardisierung durch Beschränkung der Gerätevielfalt notwendig. Hier gibt es unzählige Anbieter, die alle ein Betriebsgeheimnis aus dem Algorithmus ihrer Geräte machen und somit für fehlende Transparenz sorgen. Auch die Normwerte der Messgeräte sind unbekannt. 

 

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die YPSI Hautfaltenmessung nicht nur den Körperfettanteil und die Magermasse ermittelt, sondern auch Auskunft über den Hormon,- und den Neurotransmitterhaushalt gibt. Sie ist unabhängig von Uhrzeit und Wasserhaushalt und kurzzeitiger Nahrungsaufnahme. Ein weiterer großer Vorteil besteht darin, dass anhand der Messung Empfehlungen zur Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ausgesprochen werden können. Eine Tatsache, die in Zeiten des ungehemmten und ahnungslosen Supplement Konsums von enormer Bedeutung ist.

 

Wenn du nicht weiter "einfach nach Gefühl" üben, sondern anhand festgelegter Ziele und mit einem speziell auf dich zugeschnittenen Plan trainieren möchtest, vereinbare ein kostenloses Beratungsgespräch und lerne dem PMF Unterschied kennen.

 

"No one hires a personal exerciser!"

 

 

 

 

Autor: DP 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0